Gesundheitsmagazine

Brustkrebs

Brustkrebs-Screening: MRT besser als Mammogafie?

von aponet.de

Eine Magnetresonanztomographie (MRT) alle 6 Monate könnte aggressiven Brustkrebs bei jungen Frauen, die ein besonders hohes Risiko dafür haben, effektiver aufspüren als eine...

mehr erfahren

Eierstockkrebs: Ultraschall-Screening hat keinen Nutzen

von aponet.de

Die bei Frauen am meisten angebotene individuelle Gesundheitsleistung ist eine Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke zur Früherkennung von Krebs. Was viele nicht wissen: Im...

mehr erfahren

Brustkrebs-Früherkennung

von Onmeda.de

Die Brustkrebs-Früherkennung gehört zu den gesetzlich geregelten Vorsorgeuntersuchungen für Frauen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese...

mehr erfahren

Mammografie: Brustkrebs-Früherkennung auf hohem Niveau

von aponet.de

Das 2005 eingeführte Mammografie-Screening-Programm zur Früherkennung von Brustkrebs arbeitet sehr genau. Das bescheinigt der aktuelle Qualitätsbericht für die Jahre 2008 und...

mehr erfahren

Selbstuntersuchung der Brust

von Onmeda.de

Die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust ist neben der jährlichen Vorsorgeuntersuchung beim Arzt eine wichtige Früherkennungsmaßnahme von Brustkrebs: Spätestens ab 30...

mehr erfahren

Brustkrebs: Weniger Todesfälle durch Mammografie-Screening

von aponet.de

Inwieweit die Brustkrebs-Früherkennung hilft, Leben zu retten, ist strittig. Bisherige Studien kamen zu verschiedenen Ergebnissen. Forscher haben jetzt jedoch vier große...

mehr erfahren

Mammografie: psychisch krank – seltener untersucht

von aponet.de

Britische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Untersuchungen im Rahmen des Mammografie-Screenings zur Früherkennung von Brustkrebs bei Frauen mit psychischen...

mehr erfahren

Selbstuntersuchung der Brust – am besten einmal pro Monat

von Onmeda.de

Die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust ist neben der jährlichen Vorsorgeuntersuchung beim Arzt eine wichtige Früherkennungsmaßnahme von Brustkrebs: Spätestens ab 30...

mehr erfahren

Vakuumbiopsie

von Onmeda.de

Die Vakuumbiopsie ist ein minimalinvasives (und somit schonendes) und sicheres Verfahren zur Entnahme von Gewebeproben. Diese minimalinvasive Biopsie der Brust (MIBB) kommt...

mehr erfahren

Brustkrebs-Früherkennung: Frauen gehen seltener zur...

von aponet.de

US-amerikanische Frauen zwischen 50 und 64 Jahren gehen seltener zur Mammografie, einem Röngtenverfahren zur Früherkennung von Brustkrebs. Wissenschaftler untersuchten...

mehr erfahren

Mammografie-Screening: Brustkrebs früh erkennen und heilen

von aponet.de

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen. Früh erkannt lässt er sich mit großer Wahrscheinlichkeit heilen. Aus diesem Grund wurde in Deutschland eine...

mehr erfahren

Bildgebende Mammadiagnostik

von Onmeda.de

Die bildgebende Mammadiagnostik umfasst verschiedene Verfahren, die das Brustgewebe bildlich darstellen können, so etwa Ultraschall oder Röntgen. Diese spielen eine wichtige...

mehr erfahren

Brustkrebs (Mammakarzinom)

von Onmeda.de

Bei Brustkrebs (Mammakarzinom) handelt es sich um einen bösartigen Tumor der Brustdrüse. In Deutschland erkranken jährlich rund 70.000 Frauen an Brustkrebs. In sehr seltenen...

mehr erfahren

Brustkrebs (Mammakarzinom)

von Onmeda.de

Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung der Frau. Oft ist die Diagnose für Betroffene erstmal ein Schock. Früh erkannt sind die Heilungsaussichten jedoch...

mehr erfahren

Brustkrebs bei Männern: Urologen raten zur Früherkennung

von aponet.de

Brustkrebs ist keine reine Frauenkrankheit. Bis zu 600 Männer erkranken jedes Jahr in Deutschland daran. Oft wird der Tumor erst spät und mit schlechteren Heilungsaussichten...

mehr erfahren

Sonographie in der Brustkrebs-Vorsorge

von Onmeda.de

Bei der Sonographie in der Brustkrebs-Vorsorge kann der Arzt das Gewebe der Brustdrüse mithilfe von Ultraschall auf einem Bildschirm sichtbar machen, beurteilen und so einen...

mehr erfahren

Apotheke Bookholzberg

Stedinger Straße 63, 27777 Bookholzberg
Tel. +49 4223 3070, Fax +49 4223 1332

Öffnungszeiten
Mo-Fr 8.00 bis 19.00 Uhr, Sa 8.00 bis 13.00 Uhr

Notrufnummern

Polizei/Notruf 110
Feuerwehr/Rettungsdienst 112
Ärztl. Bereitschaftsdienst 116 117
Giftnotruf 089 19240
Ärztenotruf 01805 191212
Telefonseelsorge 0800 111 0111 oder 0800 111 0222
Kinder- & Jugendtelefon 0800 111 0333
Elterntelefon 0800 111 0550

Partner

Mit freundlicher Unterstützung
des APOTHEKEN FACHKREIS